blank
Unser PostgreSQL-Maskottchen, ein blauer Elefant

Entwickler-Ecke

Anwendungsentwicklung mit PostgreSQL

 
The PostgreSQL Global Development Group


Ohne die hervorragende Arbeit der PostgreSQL Global Development Group, einer weltweit verstreuten Gruppe von Programmierern, die dieses mächtige Datenbanksystem ständig weiterentwickelt, wäre die 'Datenbanklandschaft' wesentlich ärmer.

Mehr Informationen zu den Entwicklern gibt es auf der Seite http://www.postgresql.org/community/contributors/.




In einer Datenbankanwendung sind immer zwei Komponenten beteiligt: Zum einen die Datenbanksoftware, auf der die Anwendung aufsetzt und zum anderen das Anwendungsprogramm selber.

Bevor man sich Gedanken über irgendwelche Implementierungsdetails macht, müssen die Daten, die die geplante Anwendung ver- oder bearbeiten soll, modelliert werden. Bei dieser Modellbildung werden die Datenobjekte und ihre Eigenschaften festgelegt, die in der Datenbank gespeichert werden. Ausserdem werden in diesen Modellen Beziehungen zwischen Objekten untereinander bestimmt.

Bei kleinen Anwendungen mag sich diese Struktur aus den geplanten Abläufen und Funktionalitäten ergeben. Bei grösseren Anwendungen sollte man die Struktur der Datenbank unbedingt modellieren, da Fehler in der Designphase eine Anwendung schlecht wartbar, schlecht erweiterbar oder sogar unbrauchbar machen können.

Als hilfreiches Mittel zur Modellbildung hat sich das Entity-Relationship-Modell (ER-Modell) etabliert.

Eine Einführung in das Thema Datenbankdesign aus dem Buch PostgreSQL. Grundlagen - Praxis - Anwendungsentwicklung mit PHP von Cornelia Boenigk (ca. 200 KB) können Sie hier herunterladen. Dr. Bernhard Röhrig schreibt darüber im LINUX MAGAZIN 5/2003:

Noch nie habe ich eine so einleuchtende Erklärung aller notwendigen Grundlagen der Datenbanktechnik auf nur 30 Seiten gesehen.

Eine Zusammenstellung von Webseiten, die sich mit der Datenmodellierung und Entity-Relationship-Modellen befassen, finden Sie in unserer Linkliste Datenbankdesign.




Beim Entwurf einer Datenbankstruktur hat man eine ganze Menge grafischer Programme zur Auswahl, mit denen man sich bei der Erstellung eines ER-Modells unterstützen lassen kann. Die Programme bieten ein unterschiedliches Spektrum an Funktionen an. Beispielsweise können manche Programme aus dem ER-Modell eine SQL-Datei generieren, die zum Erstellen der Datenbankstruktur an den Datenbankserver übergeben werden kann, andere unterstützen 'reverse engineering'. Leider sind sehr wenige dieser Programme kostenlos.




Programmierschnittstellen oder APIs (Application Programming Interface) sind, bildlich ausgedrückt, vergleichbar mit Brücken zwischen verschiedenen Programmen oder Software-Modulen. Anwendungen oder Module, die miteinander kommunizieren möchten, verfügen über eine gemeinsame Menge von Definitionen und Methoden, so dass sie sich 'verstehen' und miteinander Daten austauschen können.

Selbstverständlich werden die Standards ODBC und JDBC von PostgreSQL unterstützt.

ODBC (Open Database Connectivity) ist ein von Microsoft® entwickelter Standard für eine universelle Datenbankschnittstelle. Mittels ODBC ist es beispielsweise möglich, Inhalte aus einer PostgreSQL Datenbank in OpenOffice weiterzuverarbeiten. Die ODBC-Schnittstelle für PostgreSQL kann in drei Varianten von der Seite http://www.postgresql.org/ftp/odbc/versions/ kostenlos heruntergeladen werden.

JDBC ist eine Java-Schnittstelle zur Ausführung von SQL-Kommandos. Sie bietet ein Standard-API für Entwickler von Datenbankwerkzeugen oder -anwendungen. Durch Verwendung von JDBC ist es einfach, SQL-Anweisungen an nahezu alle relationalen Datenbanksysteme zu senden. Der Vorteil von JDBC ist seine Unabhängigkeit von dem verwendeten Datenbanksystem: ein einmal geschriebenes Programm, kann SQL-Kommandos an unterschiedliche Datenbanken senden. Herunterladen können sie die JDBC-Schnittstelle von der Seite http://jdbc.postgresql.org/download.html.

Wie PostgreSQL und OpenOffice über JDBC miteinander verbunden werden und kommunizieren, zeigt der Artikel PostgreSQL und Openoffice auf der Seite http://burger-ag.de/openoffice_postgresql.whtml.

Neben den oben genannten Schnittstellen besitzt PostgreSQL eine respektable Anzahl von Programmierschnittstellen zu sehr vielen Programmiersprachen. Diese sind in dem Buch Datenbank-Anwendungen mit PostgreSQL, Einführung in die Programmierung mit SQL, Java, C/C++, Perl, PHP u.a. von Hans-Jürgen Schönig und Ewald Geschwinde ausführlich beschrieben.




PostgreSQL wird zunehmend für die Entwicklung von dynamischen Webseiten aber auch für betriebliche Anwendungen genutzt. Mit PHP, der Programmiersprache, die alles kann;-), ergänzen sich zwei mächtige Open-Source-Produkte zu einem Dreamteam mit schier unbegrenzten Möglichkeiten. In unserer Linkliste PostgreSQL und PHP finden Sie eine Auswahl von Webseiten, die sich mit der Entwicklung von PHP Programmen mit PostgreSQL Datenbanken als Backend befassen.


Wenn Sie uns eine Webseite empfehlen möchten, steht Ihnen auf der Seite Kontakt ein Eingabeformular zur Verfügung.


 
PostgreSQL powered